Chömet cho luege

Die von der Stiftung Hasenlehn betriebene typisch emmentalische, historische Hofgruppe bestehend aus Bauernhaus, Stöckli und Spycher aus dem 18. Jahrhundert bildet einen einzigartigen Erlebnisraum für Kultur und Brauchtum. Im Mittelpunkt steht das kleine Heimatmuseum in Stöckli und Spycher, so eingerichtet, dass es den Besucher nachempfinden lässt, wie man zu Gotthelfs Zeiten gelebt hat. Im Bauernhaus wird in einer Schautöpferei die lebendige Tradition der Emmentaler Bauernkeramik gepflegt und im Café Restaurant Töpferei werden Sie als Gast mit lokalen Spezialitäten verwöhnt.

Läbigs Bruuchtum

Um das Kulturerbe des alten Handwerks, der schönen Trachten, der Volksmusik und der Volkstänze lebendig zu erhalten, wurde 2016 erstmals das Brauchtumsfest „Läbigs Bruuchtum“ veranstaltet, das von nun an alle zwei Jahre am 3. Wochenende im August stattfinden soll, das nächste Mal am 18. und 19. August 2018. Im Museum und an zahlreichen Marktständen werden traditionelle Handwerkstechniken vorgeführt. Regionale Gesangs-, Musik- und Volkstanzgruppen sorgen für Unterhaltung und einen festlichen Rahmen. Mehr unter www.emmentaler-brauchtum.ch